Lasertag News

Alle aktuellen News findet ihr hier

GLL 2 Spieltag 1 Aschaffenburg

Liebe Lasertagfans,

am letzten Sonntag, den 23.10.16, fand der erste Spieltag der GLL2 statt. Austragungsort war die Arena von LaserTag Aschaffenburg. Durch das neue Spiel- und Punktesystem, das wir im Vorbericht schon erklärt haben, wurde das Turnier bis zum Schluss spannend und hatte auch einige richtige Highlights zu bieten.

Um 8:00 Uhr trafen sich die 8 teilnehmenden Teams in der Halle, um sich einzurichten, die Halle nochmal anzuschauen und die finalen Taktiken für die ersten Spiele zu beraten. Das Turnier startete dann um 9:00 Uhr.

Wir werden euch hier von den ersten vier Spielen berichten. Die anderen Ergebnisse gibt es unter http://challonge.com/de/gll2aburg

Ray Tracers vs Wild Beasts Hanau

Die Ray Tracers starteten auf der roten Seite ziemlich gut und konnten einige gute Akzente in der Offensive setzen. Aber auch die Wild Beasts, die ihre ehemalige Heimhalle natürlich bestens kennen, kamen gut ins Spiel. Beide Teams spielten absolut auf Augenhöhe und lieferten sich einen sehr unterhaltsamen Schlagabtausch. So wurde die erste Hälfte zu einem ziemlichen Krimi, den die Beasts ganz knapp für sich entschieden. Damit ging der erste Punkt des Tages nach Hanau. 100:96 für die Wild Beasts hieß es am Ende.

In der zweiten Halbzeit spielten die Hanauer Mädels richtig stark auf und dominierten von Anfang an. Die Ray Tracers, auf der etwas schwächeren grünen Seite, hatten dem starken Auftritt der Biester nicht mehr viel entgegenzusetzen. Für sie galt es nun, das Spiel abzuhaken und sich auf die nächsten zu konzentrieren. 326:-10 für die Wild Beasts.

Endstand: Ray Tracers 0:2 Wild Beasts

Angels Lasertag vs The Most Wanted Targets

Den Start erwischten die Angels etwas besser, allerdings kamen die MWTs schnell wieder ran und gingen in Führung. Das Team aus Köln erarbeitete sich einen Vorsprung und hatte das Match gut unter Kontrolle. Die Franken legten dann aber nochmal eine Aufholjagt hin und machten es doch nochmal spannend. Zum Ende waren aber wieder die Kölner am Zug und drückten die Angels in die Defensive. Nach einem weiteren Lasertag-Krimi holten sich die MWTs ihren verdienten ersten Punkt.
219:163 für MWT

Die zweite Hälfte entwickelte sich schnell zu einer klaren Angelegenheit für die Würzburger Angels. Das junge Team spielte in der Offensive konsequent und stellte die Laufwege der MWTs geschickt zu. Immer wieder gelang es den Runnern der Angels die gegnerische Defensive aufzumischen. Den Most Wanted Targets merkte man an, dass sie mit der grünen Seite noch nicht wirklich klar kamen.
329:17 für die Angels

Endstand: Angels 1:1 Most Wanted Targets

LaserPandas – LaserTag Hannover vs Scorpions – LaserTag Frankfurt

Für die Laserpandas ging es gleich mal richtig ordentlich los. Sie drängten die Scorpions ziemlich schnell in die Snapperkreuze vor der Base. Auf der stärkeren roten Seite kontrollierten die Hannoveraner das Spiel souverän und ließen nicht viel zu. Die Recharge-Runs der Scorpions zeigten leider nicht die erhoffte Wirkung, sodass die Pandas den ersten Punkt nach Hannover entführten.
185:-82 für die Laserpandas

Auch in der zweiten Halbzeit erwischten die Pandas den besseren Start. Anders als die Teams davor schaffte es die Mannschaft aus Niedersachsen auch auf der grünen Hälfte der Arena das Spiel zu beherrschen. Den Scorpions gelang es auch hier nicht, das Ruder noch rumzureißen und mussten für’s erste eine Nullnummer hinnehmen. Für sie galt es nun, den Lose schnell zu verdauen und die Konzentration auf das nächste Spiel zu lenken. Die Laserpandas setzten mit einem sehr starken Auftritt ein dickes Ausrufezeichen und holten sich verdientermaßen zwei Punkte.
363:3 für die Pandas

Endstand: Laserpandas 2:0 Scorpions

LSC Stigmata vs Sixth Sense

Stigmata zeigte in der ersten Hälfte gleich einmal, dass mit ihnen heute zu rechnen ist. Die Ex-Aschaffenburger nutzten ihre Erfahrung in dieser Halle hervorragend aus, machten von Anfang an sehr viel Druck auf die Defensive der Sixth Sense, die sich sichtlich schwer taten, sich zu befreien.
352:-16 für Stigmata

Nach dem Seitenwechsel gab es in den ersten drei Minuten ein Kopf an Kopf Rennen, bei dem die Führung ständig wechselte. Danach gelang es den Sixth Sense aber, einen Vorsprung herauszuspielen. Die Mainzer ließen dann auch nichts mehr anbrennen und brachten ihre Führung souverän über die Zeit. Somit gab es die zweite Punkteteilung des Tages, mit der beide Teams einen guten Turnierstart hinlegten.
247:11 für Sixth Sense

Endstand: Stigmata 1:1 Sixth Sense

Der Tagessieg ging an sehr souveräne Laserpandas aus Hannover, die sich 13 von 14 möglichen Punkten holten. Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung!

Mit 9 Punkten auf Platz 2 standen am Ende des Tages Stigmata aus Hanau. Verdientes Silber für einen sehr starken Auftritt! Herzlichen Glückwunsch!

Der 3 Platz geht ebenfalls nach Hanau. Die Wild Beasts spielten ein sehr gutes Turnier und dürfen sich zu Recht über Bronze und 8 Punkte freuen. Auch hier Herzlichen Glückwunsch!

Wir beglückwünschen auch alle anderen Teams für ihre guten Leistungen an diesem ersten Spieltag. Alle 8 Teams haben tolle Spiele abgeliefert und gezeigt, dass das Feld in der GLL2 sehr nah beieinander ist. Die Tabelle ist unten als Bild beigefügt.

Funfact:
Bei all der Freude über ihren Tagessieg vergaßen die Laserpandas ihr wichtigstes Teammitglied – ihr Maskottchen. Die Most Wanted Targets nutzten diese Gelegenheit natürlich sofort für eine Entführung aus (Details auf der Teamseite der MWT).

An dieser Stelle bedanken wir uns bei Lasertag Deutschland, Organisator Aki mit seinem Schiedsrichteteam und allen anderen, die am Turnier beteiligt waren für ihren Einsatz.

Diese Woche wird es dann auch schon wieder den Vorbericht für die GLL3 geben.

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr

LIKE & SHARE

Euer Lasertag News Channel

Kontakt Info

LaserTag GmbH

Schmidstraße 12

60326 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 5960386